junge Welt-Artikel vom 14.12.2012

Der unbekannte Dritte

Von Susan Bonath, Magdeburg

Am 7. Januar 2005 geschah im Keller des Dessauer Polizeireviers Unfaßbares. In der Zelle Nummer fünf verbrannte der aus Sierra Leone stammende Flüchtling Oury Jalloh. Mit rund drei Promille Alkohol im Blut hatte man ihn rücklings an eine feuerfeste Matratze gekettet. Im neu aufgerollten Prozeß um den Fall ist am Donnerstag vor dem Magdeburger Landgericht der frühere Dienstgruppenleiter Andreas Schubert zu einer Geldstrafe von insgesamt 10800 Euro verurteilt worden.

[…]

Ganzer Artikel: http://www.jungewelt.de/2012/12-14/045.php

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s