Aufruf zur Demonstration und Kundgebung in Merseburg / Sachsen-Anhalt am 26.08.2013 um 14Uhr

Pressemitteilung der Initiative Togo Action Plus e.V.
Aufruf zur Demonstration und Kundgebung für dezentrale Wohnungen für alle Geflüchteten des Lagers Krumpa, Merseburg / Sachsen-Anhalt
am 26.08.2013 um 14Uhr

Situationsaufnahme: prekäre Verhältnisse bei der medizinischen Grundversorgung, Wohnen in der Isolation und Diskriminierung durch Behörden prägen den Alltag der Bewohner_innen des Lagers Krumpa, Sachsen-Anhalt

Stellvertretend steht die obenstehende Beschreibung der Lebensbedingungen für die Situation vieler Geflüchteter, die durch das ausgebaute Lagersystem der Bundesrepublik Deutschland gezielt in die Isolation gedrängt werden und von jeglicher gesellschaftlicher Teilhabe ausgeschlossen bleiben. Das „Übergangswohnheim für Migranten“ in Krumpa, das durch den Träger „Betreuungs- und Integrationsverein Saalekreis“ verwaltet wird, stellt in diesem System einen Baustein von vielen dar. Der Zustand der Sammelunterkunft gilt offiziell als gut und die Unterkunft als Vorzeigeobjekt, weshalb die Integrationsbeauftragte Sachsen Anhalts Susi Möbbeck jegliche Kritik an baulichen und verwalterischen Mängeln vehement zurückweist. Direkt an sie herangetragene Beschwerden von Seiten der Bewohner_innen werden ignoriert und als Falschdarstellungen eingeschätzt.

[…]

Unsere Forderungen lauten deshalb:

Dezentrale Wohnungen für alle Geflüchteten in Krumpa! Profitunternehmen der Heimbetreiber stoppen! – Lagersystem abschaffen!
Das Recht auf unbefristeten Aufenthalt für alle Geflüchteten in Krumpa!
Isolation durchbrechen – Residenzpflicht abschaffen!
Behördenrassismus bekämpfen – für eine gute medizinische Versorgung im Sinne der Allgemeinen Menschenrechte!
Für das Recht auf Arbeit! Für das Recht auf gesellschaftliche Teilhabe!

Aufruf zu einer gemeinsamen Kundgebung und Demonstration in Merseburg mit den Bewohner_innen des Lagers Krumpa am 26.08.2013 um 14Uhr.

Beginn um 14 Uhr vor der Ausländerbehörde des Landkreises Saalekreis in Merseburg, Klosterstr. 5
Abschlusskundgebung vor der SPD-Parteizentrale, Entenplan 1

Treffpunkt für Teilnehmer_innen aus Berlin zur gemeinsamen Busabfahrt nach Merseburg, 26.08.2013 um 8 Uhr vor dem „ParkInn“ am Alexanderplatz. Um 14Uhr starten wir gemeinsam mit den Geflüchteten aus Krumpa die Kundgebung.

Kontakt:
Initiative Togo Action Plus e.V.
Colbestr. 19
Friedrichshain
10247 Berlin
togoactionplus@googlemail.com
Tel.: 01 76 38 11 31 35

Die Initiative Togo Action Plus e.V. ist eine nicht-staatliche Organisation von Geflüchteten und UnterstützerInnen, die sich für eine Abschaffung der Residenzpflicht, das Grundrecht auf medizinische Grundversorgung, die Abschaffung von Polizeikontrollen im Sinne des racial profiling, für eine menschenwürdige Unterbringung in eigenen Wohnungen anstatt Sammelunterkünften und für die Gewährung des Rechts auf Asyl als Menschenrecht einsetzt.

http://togoactionplus.wordpress.com/

+ + + + +

Ganze PM als PDF: pressemitteilung itap 26.08.2013

+ + + + +

„Zusätzlich fällt für die Nutzung des bereitgestellten Inventars eine pauschale Nutzungsgebühr von 30 Euro monatlich an, wobei der sperrmüllartige Zustand des Inventars nochmal mehr das Wirtschaften des Heimbetreibers im Sinne eines Profitunternehmens deutlich macht.“ (aus der Pressemitteilung)

Bilder des Inventars:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s