Pressemitteilung der Initiative Togo Action Plus e.V.

Pressemitteilung der Initiative Togo Action Plus e.V.: Der Togolese Komi Michel Evoda von der Polizei erschossen.

Am 12 Dezember 2013 ist der 28-jährige Togolese, der in einem Rugby Club in Köln spielte, von der Polizei mit zwei Kugeln in den Kopf erschossen worden.
Die offizielle Version ist: er hatte Streit mit seiner deutschen Frau. Er wollte sie töten. Die Polizei wurde angerufen.
Die Initiative Togo Action Plus e.V fordert Aufklärung.
Die Familie von Komi Michel Evoda in Togo (West-Afrika) hat ein Recht auf die Wahrheit ohne Vertuschung!
Stoppt die Kriminalisierung der AfrikanerInnen in der BRD durch die Behörden!
Die Tötung den AfrikanerInnen geht weiter: Christy Schwundeck, Domique Koumadio, Laye Condey, Oury Jalloh …
Wer ist der nächste?
Die Straflosigkeit der Polizei in der BRD muss beendet werden.

Initiative Togo Action Plus e.V
Komi E.
Kontakt: togoactionplus@googlemail.com

Advertisements

Ein Gedanke zu „Pressemitteilung der Initiative Togo Action Plus e.V.

  1. Entschuldigung,

    ich habe im Internet vergeblich nach dem Tathergang gesucht. So, wie Sie es schildern, muss hier zunächst Notwehr/Nothilfe vermutet werden. Wenn jemand seine Frau umbringen will – dann erwarte ich schon, dass die Polizei handelt. Aus dem Sachverhalt, wie Sie ihn schildern, lässt sich weder Be- noch Entlastendes über die Polizei sagen.  Was Oury Jalloh betrifft, da hatten Sie ganz wunderbar Infos zusammengetragen und auch schlüssig den Mord nachgewiesen. Aber hier – hier fehlen noch ganz viele Informationen!

    mfg MK

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s