Neue Repression gegen Antifaschistin / Prozess wegen Beleidigung, am 21.07. & 13.10.20

AKTUALISIERT, am 31.07.20

Hier nun die neue Ladung zur Fortsetzung des Prozesses mit der Ladung
nur der 3 Polizeizeugen, nicht aber des Jugendlichen, der Irmela entlasten
könnte. Anders als beim Nazi Knuffke, der vom KW AG selbstverständlich für seine
Verunglimpfung gegen sie freigesprochen wurde (2016), sieht es hier anders aus .. AKTUALISIERT, am 21.07.20

Das Gericht fordert eine Geldbuße von 200 € von der Angeklagten, die den Mittelfinger gegen den NPD-Kader Knuffke erhoben haben soll, der sie vorher beleidigt hat. Sie teilte via sms mit, dass sie die Geldbuße nicht akzeptiert, zumal seine Beleidigung straffrei blieb ..

“Für die Anti-Antifa-Arbeit die willige Justiz eingespannt”                   Prozesserklärung von Irmela Mensah-Schramm – am 21.07.20 Link > pdf

Prozessbericht vom 21.07.20 Link > pdf


Das Amtsgericht Königs-Wusterhausen eröffnet ein Verfahren – wegen “Beleidigung” – gegen Irmela Mensah-Schramm.

Irmela wird vorgeworfen, den NPD-Kader Frank Knuffke, am 30.8.19, während einer Kundgebung gegen eine Wahlveranstaltung der AfD, am VVN-Denkmal in Königs-Wusterhausen, beleidigt zu haben.

Link / pdf > Gerichtsvorladung & Presseinformation von Irmela Mensah-Schramm

Antifaschismus lässt sich nicht kriminalisieren! Kommt zahlreich zum Prozess gegen Irmela!

Link > weitere Informationen zu Repressionen gegen Irmela Mebsah-Schramm

https://hassvernichtet.de/ < Link (Webseite)

 

 

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.