KUNDGEBUNGEN am 7.1.21 / Aufruf / Karawane Wuppertal

#weneverforgetouryjalloh  #OuryJalloh  #layealamaconde #amedahmad

#dominiquekouamadio  #ousmansey  #MohammadSillah  #MichaelHaile  #AdelB

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Schwestern und Brüder,am 7. Januar 2021 sind 16 Jahre nach dem grausamen Tod von Oury Jalloh vergangen. Er wurde von der Polizei in Dessau unrechtsmäßig inhaftiert, malträtiert, an Händen und Füßen angekettet und in der gefliesten Zelle Nr. 5 der Polizeiwache in Dessau verbrannt.

—–  LIVE – STREAM > LINK:   —–  https://www.twitch.tv/daswarmord   —–


Wenn wir also am Todestag von Oury Jalloh zusammenkommen, weil wir dieses Jahr aufgrund der Pandemie nicht gemeinsam nach Dessau anreisen können, dann gedenken wir nicht nur ihm, sondern halten auch seine Hoffnungen und Wünsche lebendig: Seine Wünsche auf ein besseres Leben, …
Wenn wir aber gleichzeitig an ihn erinnern, legen wir die Verbindung zwischen seiner Ermordung und den Opfern, die wir überall anders beklagen mussten, offen. Wenn wir rufen „Oury Jalloh, das war Mord!“, machen wir die logische Kette zu den anderen Opfern rassistischer Polizei- oder Staatsbrutalität in Bremen, Dortmund, Essen, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Kleve, Remscheid… sichtbar. …
Oury Jalloh ist nicht alleine, solange wir dastehen und die Wahrheit über seinen Mord verbreiten. Und dort, wo wir stehen, mussten andere von uns gehen, weil sie Rassismus praktisch erfahren haben.
Brechen wir solidarisch das Schweigen und verteidigen die Wahrheit
Bauen und stärken wir die Gemeinschaften für eine dauerhafte Verteidigung unserer Grundrechte Rassismus kann nie von den Tätern beseitigt werden, sondern von uns, von unten, und zwar nur gemeinsam.

.

Den vollständigen Text des Aufrufs (PDF) in deutscher und englischer Sprache findet ihr auf: Link-de / engl.

7.1.2021: Oury Jalloh, 16 Jahre nach dem grausamen Tod

Kundgebung: ( auch in Essen: 17 bis 19 Uhr Westerdorfplatz, 45326 Essen )

Anlässlich des 16. Todestages von Oury Jalloh veranstaltet der Verein PAY DAY AFRICA INTERNATIONAL in Kooperation mit vielen weiteren Organisationen, Initiativen und AktivistInnen eine virtuelle Mahnwache, um Oury Jalloh und anderer Opfern von Polizeigewalt und Staatsbrutalität zu gedenken, aber auch auf den tief verwurzelten institutionellen Rassismus in Deutschland aufmerksam zu machen.
Datum: Donnerstag, 7. Januar 2021
Uhrzeit: 15 Uhr
Ort: Rudolfplatz, Köln
Geplant sind Lichtprojektionen, Redebeiträge, musikalische Auftritten sowie einen Live-Stream über verschiedene Social-Media-Kanäle, mit Live-Schaltungen nach Dessau und anderen Standorten bundesweit.

..  vollständiger Text: pdf Link
PAY DAY AFRICA INTERNATIONAL: .. Wenn wir rufen „Oury Jalloh, das war Mord!“, machen wir die logische Kette zu den anderen Opfern rassistischer Polizei- oder Staatsbrutalität sichtbar: Hannover, Frankfurt am Main, Hamburg, Aschaffenburg, Dessau, Bremen, Dortmund, Köln, Duisburg, Essen, Kleve, Remscheid etc.
Wenn wir an den Orten stehen und rufen „Das war Mord!“, verteidigen wir die Wahrheit, die man mit scheinheiligen Studien nicht wegwischen kann, zumindest nicht solange wir solidarisch zusammenstehen und als Zeuginnen auftreten können.
Halten wir die Wahrheit am Todestag von Oury Jalloh hoch und senden unsere Solidarität nach Dessau und an allen anderen Orten der Polizei / Staatsbrutalitäten.
Tragen wir die Namen und die Geschichten der Opfer in die Öffentlichkeit und lassen die Wahrheit hell leuchten, damit sie nicht in den Kerkern der alten reaktionären Strukturen zu Tode gequält wird wie alle Kämpferinnen der Freiheit und Unabhängigkeit in den Kerkern der Kolonialmächte und ihren Handlangern.

Oury Jalloh ist nicht alleine, solange wir dastehen und die Wahrheit über seinen Mord verbreiten. Und dort, wo wir stehen, mussten andere von uns gehen, weil sie Rassismus praktisch erfahren haben oder sogar dagegen kämpfen.
Brechen wir solidarisch das Schweigen und verteidigen die Wahrheit!
Bauen und stärken wir die Gemeinschaften für eine dauerhafte Verteidigung unserer Grundrechte!
Rassismus kann nie von den Tätern beseitigt werden, sondern von uns, von unten, und zwar nur gemeinsam! ..    

Weitere Veranstaltungen werden sowohl von Initiativen und Gruppen aus NRW (AGIF Föderation der ArbeitsmigrantInnen aus der Türkei, Antirassismustelefon Essen, Aufstehen gegen Rechts Essen, Black Lives Matters Köln, Initiative Amed Ahmad, Gerechtigkeit für Adel, Migrantifa, PayDay Africa International Köln, Solidarischer Stadtteilladen roter Stern Duisburg Ruhrort, …) als auch von uns im Laufe der nächsten Tage angekündigt. (Stand: 31.12.20)

In Solidarität bleiben wir verbunden
Eure lokale Gruppe
der KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen
aus Wuppertal

            Aufruf / Leipzig-Connewitz: Link

Kundgebung in Leipzig am 7.1.21 / 14:00 Uhr – vor dem Denkmal für Kamal K. / Richerd-Wagner-Str, im Park – Bringt Feuerzeuge mit für die kurze Abschlussaktion –  Denkt an Masken & Abstand


(Pressemitteilung der Initiative in Gedenken an Laye Alama Conde, zum Beschluss der Bremer Bürgerschaft, zur Einrichtung eines Gedenkorts, im Dez. 20. Link – pdf)

weitere Infos: Link

 

Weniger anzeigen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.