Androhung von Ordnungsgeld gegen Prozessbeobachterin

Featured

Während der mündlichen Urteilsbegründung, gab es Proteste im Gerichtssaal. Weitere Infos zum Prozess  Dazu gibt es jetzt eine Zahlungsaufforderung gegen eine Prozessbeobachterin, die allerdings den Raum zu dem Zeitpunkt verlassen hat. Sie verfasste zu diesem Vorfall folgendes Schreiben, was von Ihr u.A. auch an die Justizministerin von Sachsen-Anhalt geschickt wurde. Text als pdf

Pressemitteilung von Irmela Mensah-Schramm, vom 11.06.2019

Sehr geehrte Damen und Herren!

Am 22.2.19 wurde im Amtsgericht Dessau-Rosslau ein nicht nur sehr fragwürdiges, sondern auch überaus skandalöses Urteil gegen das Mitglied der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh, Michael S., gesprochen. Die Initiative bemüht sich seit vielen Jahren vergeblich um die juristische Aufklärung zu dem Mord und Feuertod von Oury Jalloh im Polizeigewahrsam Dessau und wird deshalb fortlaufend kriminalisiert.

Der vorsitzende Richter, Jochen Rosenberg, führte diesen Prozess ganz offensichtlich mehr als befangen,voreingenommen und aggressiv, wobei es auch immer wieder zu Einschüchterungsversuchen seitens diesen Richters, u.a. auch gegen EntlastungszeugInnen (wie auch mich) sowie von ZuschauerInnen gegkommen ist. Continue reading

Tod in der Zelle! Wie starb Rooble Warsame?

Featured

Rooble Warsame stirbt am 26. Februar 2019 in einer Polizeizelle in Schweinfurt. Die Behörden behaupten, es war Selbstmord. Seine Familie glaubt nicht daran.

                        Weitere Infos: https://revoltmag.org/articles/tod-polizeizelle-wie-starb-rooble-warsame/

In Gedenken an William Tonou-Mbobda

Featured

WE REMEMBER BROTHER TONOU-MBOBDA                      Link engl. pdf

NOUS PORTONS LE DEUIL DU FRÈRE TONOU-MBOBDA      Link fr. pdf

WIR GEDENKEN BRUDER TONOU-MBOBDA

Am 21.04.2019 kam es im Universitäts-Klinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) zu einem rassistischen, menschenverachtenden, brutalen und tödlichen Übergriff durch “Security”-Kräfte gegen Bruder TONOU-MBOBDA (s. auch Taz vom 25.4.19 und Freies Sender Kombinat Hamburg vom 24.4.19).
Er wurde im Anschluss eine Stunde lang reanimiert und dann in ein künstliches Koma versetzt. 
Am Freitag, den 26.4.2019, ist er nun leider gestorben.

Die Black Community in Hamburg leistet der Familie in dieser schwierigen Zeit Beistand und gedenkt dem Bruder TONOU-MBOBDA.

Am Samstag, den 27.04.19 von 16.00 – 19.00 Uhr versammeln wir uns ein letztes mal zur Gebetswache.

Am Sonntag, den 28.04.2019, ist genau eine Woche seit dem tödlichen Übergriff vergangen.

AM SONNTAG VERSAMMELN WIR UNS UM 11:00 UHR AM TATORT

Der Ort, an dem unser Bruder Schutz und Hilfe suchte, aber stattdessen brutal umgebracht wurde.
Bringt eure Familie und Freunde, sowie Kerzen und Blumen mit. 

Wir wollen unserem Bruder einen würdigen Übergang zu unseren Ahninnen bereiten. 

Ort: Universitätsklinikum Eppendorf, Gebäude W37, Martinistraße 52

Touch one – Touch all  

Mit Segen der Ahn*innen

Unterzeichnet:
Black Community in Hamburg 
Black Community in Germany

Kontakt: 
Sista Oloruntoyin
Brother Kwame
Brother Diogni       

OFFENER BRIEF AN DAS UNIVERSITÄTS-KLINIKUM EPPENDORF Tonou- Mbobda ist nach den Angriffen von Sicherheitsbeamten der UKE gestorbenLink

Continue reading