Danke an alle Unterstützer*innen

02Wir danken allen Demoteilnehmer*innen für diese mächtige Demonstration unserer Kraft, Stärke und Entschlossenheit!!! Es wurden all unsere Erwartungen bei weitem übertroffen:

WIR WAREN AN DIE 2500 TEILNEHMER*INNEN !!!

Wir waren LAUT UND WÜTEND und haben klar gemacht:

DAMIT WERDEN SIE NIEMALS DURCHKOMMEN!!!

Allem Lügen, Diffamieren, Boykottieren, Verschleiern und Verschleppen zum Trotz setzen wir die Staatsanwaltschaft kontinuierlich unter Druck. Deren Brandversuch vom August vergangenen Jahres ist schon vor der Veröffentlichung seiner Ergebnisse spätestens durch das methodenkritische Gutachten von Ian Peck als vollkommen unprofessionell und untauglich und damit als weiterer Versuch entlarvt worden, einzig der Verschleppung des Verfahrens zu dienen.

Wir danken all denen, die uns einfach mal ne unterstützende Motivierungsmail geschrieben haben. Unter denen befinden sich zunehmend junge Menschen, die erst kürzlich das erste Mal von diesem Verbrechen erfuhren und denen die Bestürzung über diesen Realitätseinbruch in ihr Leben noch anzumerken ist. Einige haben dieses Jahr sicherlich mitdemonstriert oder sind anderweitig aktiv geworden.

EURE EMPÖRUNG GIBT UNS DIE KRAFT IMMER WEITER ZU MACHEN

Wir danken auch allen denen, die es dieses Jahr nicht geschafft haben, an der Demonstration selbst teilzunehmen, stattdessen andere motivierten, Veranstaltungen oder Aktionen in ihrer Region durchführten, wie z.B. die Gruppe Black Rose. Hier wurden Werbelichttafeln an Haltestellen in Sachsen kurzerhand zu hinterleuchteten Konstruktionen für großformatige antirassistische Statements umfunktioniert.

Wir danken auch allen SPENDER*INNEN, die unsere Arbeit in den letzten Jahren mit großen oder kleinen Beträgen immer wieder unterstützt haben. Ohne das Vertrauen in das große Umfeld der Empörten und Betroffenen wäre es uns niemals möglich gewesen, all die bisherigen Gutachten erstellen zu lassen, die unsere Entschlossenheit befeuern, weil sie  immer wieder nur eines vergegenwärtigen:

OURY JALLOH – DAS WAR MORD

Laufende Kosten entstehen uns durch die nach wie vor notwendige juristische Beratung durch die Anwältinnen und ihre Eingaben bei Gericht und Staatsanwaltschaft. Aber auch hinsichtlich anhaltender staatlicher Repression gegen uns hat uns eure Spendenbereitschaft und Unterstützung bisher immer sehr geholfen!

ES IST NICHT ZU ENDE

Und weil das vermutlich leider eine ganze Weile noch so bleiben wird, hier der Link zu unserem Spendenaufruf.

danke

Advertisements