Gedenkkundgebung am 19.1.2020: NSU-Anschlag Probsteigasse

Wir laden alle herzlich ein, an der Gedenkkundgebung am kommenden
Sonntag, 19. Januar 2020, auf dem Kölner Bahnhofsvorplatz teilzunehmen.

Am 19. Januar jährt sich der NSU-Anschlag in der Kölner Probsteigasse
zum 19. Mal. Zu diesem Anlass werden wir um 17 Uhr eine
Gedenkkundgebung auf dem Bahnhofsvorplatz am Kölner Hauptbahnhof
abhalten.

Neunzehn Jahre ist es her, dass die neonazistische Terrororganisation
NSU in einem Lebensmittelgeschäft in der Kölner Probsteigasse einen
Sprengstoffanschlag verübte. Masha M., die Tochter des Besitzers,
wurde schwer verletzt. Dieser rassistisch motivierte Anschlag war der
erste von zwei NSU-Anschlägen in Köln, der zweite traf 2004 die
Keupstraße. Nach der Selbstenttarnung des NSU 2011 und einem fünf
Jahre dauernden Prozess wurde im Sommer 2018 das Urteil gesprochen. Es
war für viele Betroffene erneut ein Schlag ins Gesicht. Die
Unterstützer*innen des NSU, der konkrete Tathergang und die
staatlichen Verstrickungen sind weiterhin unaufgeklärt.

Hier der ganze Aufruf

Kommt zahlreich!

Initiative “Keupstraße ist überall”