Kontakt

Initiative in Gedenken an Oury Jalloh e.V.

Mariannenplatz 2a
10997 Berlin

mobil:
015210836914 (Franç. – D.)

e-mail:
initiative-ouryjalloh(at)so36.net

PGP-KeyÖffentlicher PGP-Schlüssel der Initiative (bitte als .asc-file speichern und importieren – Achtung: es kann zu einem Formatierungsfehler kommen, sodass die 2 x 5 Striche am Beginn und Ende des key blocks („—–BEGIN PGP PUBLIC KEY BLOCK—–“ und „—–END PGP PUBLIC KEY BLOCK—–“ ggf. manuell eingegeben werden müssen). Sollte das nicht funktionieren, dann schreibt uns eine Mail und wir schicken euch unseren Schlüssel


fratzebuch

twitter

vimeo

youtube

 

6 Gedanken zu „Kontakt

  1. Seid gegrüßt!

    Habe jetzt drei mal die 59 Verhandlungstage studiert, da ma man ja bei den verschiedenen Nahmensabkürzungen verrückt werden kann.
    Es bleibt nur ein Polizist übrig, der, weil er von Oury Jalloh schon bei der Zuführung und bei weiteren Prozeduren beschimft wurde, und auf Rache sann.
    Bei seinen Aussagen hatte dieser ,Herr, krätig gelogen, um seine Haut zu retten (zusammen Essen gegangen; Feuerzeug verloren; hätte allein schon Hilfe geleistet u.s.w.).

    Viele Grüsse und bleibt bitte an diesem grausamen und hinterhältigen Mord dran.

  2. Hallo Leute,

    wieso fragt ihr nicht Heiko Maas mal nach ner Aufklärung? Vielleicht in Zusammenarbeit mit dem Richter. Weil wenn der schon sagt, das Polizisten systematisch lügen, müsste der ja auf eurer Seite sein. Und ich würde mal versuchen, die Brandreste in die USA zu schicken. Wenn jemand in solchen Untersuchungen erfolgreich ist, das Spezialisten, die für das FBI arbeiten. Das war ganz klar Mord. Vor allem in dieser „rechten Hochburg“

  3. Hallo zusammen,
    Ich verfolge den Fall Jalloh seit einigen Jahren…jetzt gab es einen weiteren Polizeimord in Hammeln. Das Opfer heißt Mohamed Siala. Er wurde bei einer Verhandlung vom 7Stock gestoßen. Die Polizei redet von Selbstmord obwohl mehrere Zeugen gesehen haben wie er gewaltsam runtergeworfen wurde. Ich befürchte, dass man nun die Polizei solange angreifen wird bis die Familie merkt, dass die Bevölkerung hinter ihnen steht und man dagegen auch friedlich virgehen kann. Fällt euch da was ein?

  4. In Rechtsfragen habe ich keine Ahnung und kann nicht mitreden, aber ich stelle mir die Frage, warum der Fall nicht zum europäischen Gerichtshof getragen wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s